Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Letztes Opfer der Würzburger Axt-Attacke außer Lebensgefahr

Würzburg Letztes Opfer der Würzburger Axt-Attacke außer Lebensgefahr

Das letzte Opfer des Axt-Angriffs von Würzburg ist außer Lebensgefahr. Wie das Universitätsklinikum Würzburg mitteilte, besteht bei dem Mann aus Hongkong keine akute Lebensgefahr mehr.

Würzburg. Das letzte Opfer des Axt-Angriffs von Würzburg ist außer Lebensgefahr. Wie das Universitätsklinikum Würzburg mitteilte, besteht bei dem Mann aus Hongkong keine akute Lebensgefahr mehr. Seine Genesung werde aber noch längere Zeit dauern. Für die nächsten Tage werde er noch auf der Intensivstation bleiben. Ein 17 Jahre alter Asylbewerber hatte den Mann und drei Mitglieder einer Urlauberfamilie aus Hongkong in einem Regionalzug angegriffen. Polizisten erschossen den Täter, der aus Afghanistan oder Pakistan stammen soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eisenhüttenstadt

Ist der 27-Jährige mutmaßliche IS-Sympathisant von Eisenhüttenstadt gefährlicher als zunächst gedacht? Nach seiner Festnahme kommt der Mann kurzzeitig frei, dann wieder in Gewahrsam. Schließlich ergeht Haftbefehl - nicht nur gegen ihn.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr