Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mafia-Boss Riina könnte Gefängnis verlassen
Extra Mafia-Boss Riina könnte Gefängnis verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 06.06.2017

Rom (dpa) - Italiens einst meist gefürchteter Mafia-Boss könnte das Gefängnis unter Umständen wegen seines schlechten Gesundheitszustands bald verlassen. Salvatore „Toto“ Riina, der ehemalige Anführer der sizilianischen Cosa Nostra, habe wie jeder Häftling das „Recht auf einen Tod in Würde“, urteilte das oberste italienische Gericht laut italienischer Nachrichtenagenturen. Der 86 Jahre alte Riina hatte den Spitznamen „Das Biest“ und steckte in den 80er und 90er Jahren hinter vielen der bekanntesten Mafiamorde. Er wurde 1993 gefasst.

Mehr zum Thema

Ein Bewaffneter überfällt ein Casino in Manila, dann legt er ein Feuer. War es Terror? Die Sicherheitsbehörden auf den Philippinen schließen dies aus, doch trotzdem reklamiert der IS die Tat für sich.

02.06.2017

Die Leute im „Resorts World“ am Flughafen von Manila wollten Spaß haben - und vielleicht ein bisschen Geld gewinnen. Doch es wurde ein Alptraum. Ein bewaffneter Mann setzt das Casino in Brand. Viele Menschen sterben.

02.06.2017
Panorama Lkw-Maut deutet auf die Spur - Festnahme im Mordfall Endingen

Zwei Morde - einer nahe dem badischen Freiburg, ein weiterer in Kufstein in Österreich. Lange sucht die Polizei nach der entscheidenden Spur. Am Ende hilft die Lkw-Maut des Nachbarlands.

03.06.2017