Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mehrere Kinder unter Erdbeben-Trümmern
Extra Mehrere Kinder unter Erdbeben-Trümmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 24.08.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Das schwere Erdbeben in Italien hat auch mehrere Kinder verschüttet. Ein Junge konnte heute lebend im Ort Pescara del Tronto gerettet werden. Um andere Verschüttete kämpften die Helfer verzweifelt. Im Ort Amatrice, der mit am stärksten betroffen war, halfen Ärzte einem verletzten sechsjährigen Zwilling aus den Trümmern. Der Bruder des Jungen sei noch verschüttet, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Das Erdbeben vom frühen Morgen hatte eine Stärke von mehr als 6. Mindestens acht Menschen kamen ums Leben.

Mehr zum Thema

Rom (dpa) - Bei den Feuerwehren in Zentralitalien gehen nach Angaben italienischer Nachrichtenagenturen zahlreiche Anrufe wegen des schweren Erdbebens ein.

24.08.2016

Rom (dpa) - Das schwere Erdbeben in Mittelitalien könnte den Behörden zufolge weitere Menschen das Leben gekostet haben.

24.08.2016

Trümmerhaufen, zerstörte Häuser, 120 Tote und über 350 Verletzte. Sieben Jahre nach dem Erdbeben von L'Aquila hat ein neues schweres Beben die Region in Mittelitalien getroffen. Unter den Opfern sind viele Kinder.

24.08.2016
Anzeige