Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mexikos Verteidigungsminister entschuldigt sich für Folterfall

Mexiko-Stadt Mexikos Verteidigungsminister entschuldigt sich für Folterfall

Mexikos Verteidigungsminister hat sich für die Folterung einer 22-jährigen Frau durch Armeangehörige entschuldigt.

Mexiko-Stadt. Mexikos Verteidigungsminister hat sich für die Folterung einer 22-jährigen Frau durch Armeangehörige entschuldigt. „Es ist notwendig, dass wir öffentlich unsere Empörung wegen dieser bedauerlichen Tat zeigen“, sagte General Salvador Cienfuegos. Er bitte die Gesellschaft um Verzeihung. Die Geste wurde für alle Militärangehörige live übertragen. Zuvor hatte der Fernsehsender Telefórmula ein Video veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie eine Gefangene von zwei Soldaten und einer Polizistin gefoltert wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Im Jahr 2015 gab es in MV weniger Wohnungseinbrüche. Weitere Angaben zur Kriminalität im vergangenen Jahr stehen in der Statistik, die Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstag in Schwerin vorstellt.

Caffier präsentiert Kriminalitässtatistik +++ Petitionsausschuss legt Jahresbericht vor +++ Beste Schülerzeitungen werden geehrt +++ Programm für Festspiele wird vorgestellt +++ Kommission legt Vorschläge zu Stasi-Unterlagen-Behörde vor

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr