Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Jordanien
Extra Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Jordanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:42 17.03.2016
Anzeige
Amman

Bei einem schweren Busunglück in Jordanien sind mindestens 14 palästinensische Pilger auf dem Weg nach Saudi-Arabien ums Leben gekommen. Weitere 36 Menschen seien bei dem Unfall zum Teil lebensgefährlich verletzt worden, berichtete die „Jordan Times“. Laut Behörden hatte der Busfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, der Bus kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Palästinenser befanden sich auf der sogenannten kleinen Pilgerfahrt nach Mekka, die das ganze Jahr möglich ist.

dpa

Mehr zum Thema

Sie sind so stolz auf ihren riesigen Privatflieger: Die „Ed Force One“ bringt die britische Heavy-Metal-Band zu ihren Konzerten rund um den Erdball, der Sänger Bruce Dickinson fliegt die Maschine oft selbst. Doch vorerst müssen die Briten auf andere Maschinen umsteigen.

18.03.2016

Zwischen Hinrichshagen und Graal-Müritz bei Rostock hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Mann kam wahrscheinlich ums Leben, weil er von Bauschutt erschlagen wurde, den er im Kofferraum transportiert hatte.

13.03.2016

Ein Audi-Fahrer ist am Sonntag bei einem schweren Autounfall zwischen Hinrichshagen und Graal-Müritz vermutlich durch eine Ladung Steine im Kofferraum ums Leben gekommen.

14.03.2016
Anzeige