Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Minister nach Beben in Italien vorsichtig optimistisch

Minister nach Beben in Italien vorsichtig optimistisch

Rom (dpa) - Nach den beiden heftigen Erdbeben in Italien hat der Innenminister Hoffnungen genährt, dass nur wenige Opfer zu beklagen sein könnten.

Rom (dpa) - Nach den beiden heftigen Erdbeben in Italien hat der Innenminister Hoffnungen genährt, dass nur wenige Opfer zu beklagen sein könnten. Wenn es sich bestätige, dass es keine Opfer und Schwerverletzten gab, dann sei es angesichts der Stärke des Bebens ein Wunder, sagte Angelino Alfano im Radio. Bisher war von einem Toten die Rede, der wegen eines Herzinfarktes gestorben sein soll. Der Chef des Zivilschutzes, Fabrizio Curcio, sprach im Radio von „einigen Tausend“ Obdachlosen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ausmaß der Schäden unklar

Strömender Regen, Dunkelheit und etliche weitere Erdstöße: Die Nacht war für die betroffenen Menschen in Italien voller Angst und Schrecken. Es bleibt aber auch Hoffnung.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr