Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mit Auto in Menschenmenge - Bewährung für 85-Jährigen
Extra Mit Auto in Menschenmenge - Bewährung für 85-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 10.05.2017
Anzeige
Bad Säckingen

Nach seiner tödlichen Irrfahrt in der Fußgängerzone in Bad Säckingen muss ein 85-jähriger Autofahrer nicht ins Gefängnis. Er wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, außerdem darf er sich nicht mehr ans Steuer eines Autos setzen. Der Mann habe sich der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht, entschied das Amtsgericht. Bei dem Unglück Anfang Mai 2016 habe er Gas und Bremse verwechselt und sei unkontrolliert in eine Menschenmenge gerast. Eine 63 Jahre alte Frau sowie ein 60-jähriger Mann kamen ums Leben.

dpa

Mehr zum Thema

Bilanz 2016: Weniger Unfälle, mehr Verletzte, 1455 mal Unfallflucht

08.05.2017

Ein Rentner in Bad Säckingen verwechselt Gas und Bremse seines Automatikautos. Der Wagen rast in die Menschenmenge. Es gibt zwei Tote und 27 Verletzte. Im Prozess werden nun Plädoyers und Urteil erwartet.

10.05.2017

Im Prozess um die Irrfahrt mit zwei Toten und 27 Verletzten in Bad Säckingen hat die Staatsanwältin zwei Jahre Haft auf Bewährung für den 85 Jahre alten Angeklagten gefordert.

10.05.2017
Anzeige