Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Mordanschlag mit Autobombe war möglicherweise ein Racheakt

Berlin Mordanschlag mit Autobombe war möglicherweise ein Racheakt

Der Mordanschlag mit einer Autobombe in Berlin könnte ein Racheakt innerhalb der Organisierten Kriminalität gewesen sein.

Berlin. Der Mordanschlag mit einer Autobombe in Berlin könnte ein Racheakt innerhalb der Organisierten Kriminalität gewesen sein. Es gebe verschiedene Hinweise aus dem Umfeld des Getöteten, die nun gebündelt werden müssten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein 43-Jähriger war gestern während einer Autofahrt in Charlottenburg bei einer Explosion getötet worden. Den Ermittlern zufolge war der 43-Jährige wegen Drogen- und Falschgelddelikten sowie illegalen Glücksspiels bei der Polizei bekannt. Ermittler begannen mit Vernehmungen von Menschen aus dem Umfeld des Opfers.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul

Eine schwere Explosion hat heute Vormittag die Einkaufsstraße Istiklal im Zentrum der türkischen Metropole Istanbul erschüttert. Rettungsfahrzeuge und Feuerwehren eilten zur Unglücksstelle.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr