Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßlicher Drahtzieher des Anschlags von St. Petersburg gesteht

Moskau Mutmaßlicher Drahtzieher des Anschlags von St. Petersburg gesteht

Der mutmaßliche Drahtzieher des Bombenanschlags auf die Metro in St. Petersburg vor zwei Wochen hat nach Angaben seines Anwalts gestanden. Das meldet die Agentur Interfa.

Moskau. Der mutmaßliche Drahtzieher des Bombenanschlags auf die Metro in St. Petersburg vor zwei Wochen hat nach Angaben seines Anwalts gestanden. Das meldet die Agentur Interfa. Der 27-Jährige aus Zentralasien war gestern in einem Vorort von Moskau festgenommen worden. Er soll den Bombenleger ausgebildet haben. Bei dem Anschlag am 3. April waren 15 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden gehen von einem Terroranschlag aus. Mehrere Verdächtige wurden seitdem festgenommen. Der mutmaßliche Attentäter, ein 22-Jähriger Mann aus dem zentralasiatischen Kirgistan, wurde bei der Tat selbst getötet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sprengstoffanschlag
Bei dem Anschlag waren drei Sprengsätze mit Metallstiften nahe dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund detoniert.

Die Sprengsätze waren professionell gebaut. Doch wer mit ihnen den Teambus von Borussia Dortmund attackiert hat, ist weiter nicht geklärt. Ermittelt wird in alle Richtungen.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr