Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Anschlägen: Forderung nach mehr Abschiebungen und mehr Polizei

Ansbach Nach Anschlägen: Forderung nach mehr Abschiebungen und mehr Polizei

Entschlossenere Abschiebungen, schärfere Sicherheitsprüfungen bei Flüchtlingen und mehr Polizei - nach den Anschlägen von Würzburg und Ansbach ist die Liste der Forderungen lang.

Ansbach. Entschlossenere Abschiebungen, schärfere Sicherheitsprüfungen bei Flüchtlingen und mehr Polizei - nach den Anschlägen von Würzburg und Ansbach ist die Liste der Forderungen lang. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sagte: „Bislang bestand Konsens, dass man abgelehnte Asylsuchende nicht in ein Kriegsgebiet abschiebt.“ Aber man müsse ernsthaft überlegen, wie Personen künftig behandelt werden, wenn von ihnen Gefahr ausgeht, sagte er dem „Münchner Merkur“. Der CSU-Chef ließ später klarstellen, dass dies nicht heiße, er wolle die Abschiebung gewalttätiger Flüchtlinge in Kriegsgebiete.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Für den Innenminister waren es „Explosionen von Gewalt“, die in München zum Tod von neun unschuldigen Menschen führten. Die Bluttat eines jungen Amokläufers schockt Deutschland. Eine Verbindung zum islamistischen Terrorismus sehen die Ermittler nicht.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr