Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Anschlag in Istanbul: Auswärtiges Amt rät Reisenden zur Vorsicht
Extra Nach Anschlag in Istanbul: Auswärtiges Amt rät Reisenden zur Vorsicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 07.06.2016
Anzeige
Berlin

Nach dem Anschlag auf einen Mannschaftsbus der Polizei in Istanbul hat das Auswärtige Amt in Berlin Reisende zu erhöhter Vorsicht geraten. Bei dem Autobombenanschlag wurden mindestens elf Menschen getötet, darunter sieben Polizisten. Man verurteile den brutalen Anschlag in Istanbul und trauere mit der Türkei um die Toten, teilte das Ministerium über Twitter mit. Bei dem Anschlag wurden nach Angaben des Istanbuler Gouverneurs Vasip Sahin auch mindestens 36 Menschen verletzt. Unklar ist noch, wer für den Anschlag verantwortlich ist.

dpa

Mehr zum Thema

In der Altstadt der türkischen Metropole Istanbul ist es anscheinend erneut zu einem Anschlag gekommen. Der Sender CNN Türk berichtet, 14 Menschen seien verletzt worden.

07.06.2016

Istanbul wird wieder von einem schweren Anschlag erschüttert: Eine Autobombe reißt viele Menschen in den Tod. Präsident Erdogan kündigt einen Kampf gegen den Terror „bis in alle Ewigkeit“ an.

08.06.2016

Bei einem Autobombenanschlag in der Altstadt der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens elf Menschen getötet worden.

07.06.2016
Anzeige