Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Ende des Ultimatums Schicksal deutscher Geisel unklar
Extra Nach Ende des Ultimatums Schicksal deutscher Geisel unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 26.02.2017
Anzeige
Manila

Das Schicksal des auf den Philippinen entführten deutschen Seglers ist nach Ablauf eines Ultimatums noch unbekannt. Die Terrororganisation Abu Sayyaf hatte mit der Ermordung des Mannes gedroht, wenn sie nicht bis Morgen ein Lösegeld in Höhe von rund 570 000 Euro erhält. Der 70-Jährige wird auf der Insel Jolo festgehalten. Seine Frau war bei der Entführung erschossen worden. Kurz vor Ablauf der Frist hatte die philippinische Luftwaffe trotz der Gefahr für die Geisel Verstecke der Terrorgruppe angegriffen.

dpa

Mehr zum Thema

In Malaysia laufen die Ermittlungen zum mysteriösen Tod von Kim Jong Nam, dem Halbbruder von Nordkoreas Diktator. Einige Spuren führen direkt in die Botschaft des kommunistischen Regimes.

22.02.2017

Hochexplosive Chemikalien und Bauteile für einen Fernzünder lagen schon bereit: In Südniedersachsen ist ein deutscher Islamist gefasst worden. Ermittlern zufolge wollte er mit einer selbstgebastelten Bombe Polizisten oder Soldaten töten.

23.02.2017

Erstmals seit Jahren zeichnet sich bei Wohnungseinbrüchen in Deutschland ein Rückgang ab.

23.02.2017
Anzeige