Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Erdbeben in Italien: Trauerfeier und steigende Opferzahl
Extra Nach Erdbeben in Italien: Trauerfeier und steigende Opferzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 27.08.2016
Anzeige
Ascoli Piceno

Trauer und Tränen in Ascoli Piceno: Zum Staatsakt für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Italien sind zahlreiche Trauernde in die Stadt gekommen. Auch Staatspräsident Sergio Mattarella und Ministerpräsident Matteo Renzi nahmen an der Zeremonie teil. Renzi zeigte sich vor dem Beginn der Trauerfeier tief bewegt und sprach mit zahlreichen Angehörigen. 35 mit Blumen geschmückte Särge waren von Leichenwagen in den „Palazzetto dello Sport“ gebracht worden. Währenddessen ist die Zahl der Toten weiter gestiegen. Der Zivilschutz spricht jetzt von mindestens 290 Opfern.

dpa

Mehr zum Thema

Trümmerhaufen, zerstörte Häuser, 120 Tote und über 350 Verletzte. Sieben Jahre nach dem Erdbeben von L'Aquila hat ein neues schweres Beben die Region in Mittelitalien getroffen. Unter den Opfern sind viele Kinder.

24.08.2016

Völlig zerstörte Häuser, viele Tote. Sieben Jahre nach dem Erdbeben von L'Aquila hat ein neues schweres Beben die Region in Mittelitalien getroffen. Unter den Opfern sind viele Kinder.

31.08.2016

Während die Zahl der Opfer nach dem Erdbeben in Italien steigt und steigt, suchen Helfer unermüdlich nach Lebenden unter den Trümmern. Aber die Chancen für die Verschütteten sinken mit jeder Stunde. Die Regierung will die Not der Menschen lindern.

26.08.2016
Anzeige