Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Mord an Russlands Botschafter wieder Schüsse in Ankara
Extra Nach Mord an Russlands Botschafter wieder Schüsse in Ankara
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 20.12.2016
Anzeige
Ankara

Nach dem Mord an dem russischen Botschafter in Ankara sind vor der dortigen US-Botschaft Schüsse gefallen. Die Botschaft teilte mit, um 03.50 Uhr sei eine Person auf das Haupttor der Vertretung in Ankara zugegangen und habe Schüsse aus einer Waffe abgegeben. Niemand sei verletzt worden. Der Schütze sei festgenommen worden. Die US-Botschaft in Ankara und die Konsulate in Istanbul und Adana blieben wegen des Vorfalls heute geschlossen. Gestern Abend war in Ankara der russische Botschafter bei einer Ausstellungseröffnung von einem türkischen Polizisten erschossen worden.

dpa

Mehr zum Thema

Das Attentat auf Russlands Türkei-Botschafter soll die bilateralen Beziehungen nicht trüben. Moskau und Ankara trauern gemeinsam. Doch in Russland ist auch Kritik zu hören. Hält die neue Harmonie?

20.12.2016

Der russische Botschafter in der Türkei ist bei einem Anschlag in Ankara getötet worden. Andrej Karlow sei seinen Verletzungen erlegen, teilte das Außenministerium in Moskau mit.

19.12.2016

Ein erschossener Botschafter - das wäre sonst Anlass für Verwerfungen, Sanktionen, vielleicht sogar Krieg. Doch Russland und die Türkei reagieren diesmal anders. Sie wollen ihre Machtstellung in Syrien sichern.

19.12.2016
Anzeige