Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Terroranschlägen scharfe Kritik an Belgiens Sicherheitsbehörden
Extra Nach Terroranschlägen scharfe Kritik an Belgiens Sicherheitsbehörden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:14 24.03.2016
Anzeige
Brüssel

Nach den Terroranschlägen von Brüssel wächst der Druck auf die belgischen Sicherheitsbehörden. Die Türkei hat das Land nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bereits im Juli 2015 vor einem der Attentäter gewarnt. Doch trotz des Hinweises, dass der Mann ein „ausländischer terroristischer Kämpfer“ sei, sei er von den belgischen Behörden freigelassen worden. Belgiens Justizminister Koen Geens wies den Vorwurf der Fahrlässigkeit zurück. Die Polizei fahndet weiter nach einem Komplizen der drei Selbstmordattentäter, der vom Flughafen Brüssel geflüchtet sein soll.

dpa

Mehr zum Thema

Nach Paris hat der IS nun Brüssel attackiert. Terroristen töten in der EU-Hauptstadt mindestens 34 Menschen, Hunderte sind verletzt. Die Angst in Europa vor weiteren Anschlägen ist groß.

22.03.2016

Nach Paris hat der IS nun Brüssel attackiert. Terroristen töten in der EU-Hauptstadt mindestens 34 Menschen, Hunderte sind verletzt. Die Angst in Europa vor weiteren Anschlägen ist groß.

29.03.2016

Nur vier Tage nach der Festnahme des Terrorverdächtigen Salah Abdeslam in Brüssel erschüttern zwei Explosionen die EU-Hauptstadt. Mehr als 30 Menschen sterben. Belgien ist bestürzt.

29.03.2016
Anzeige