Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Nach Tod des Vaters 33 Jahre lang Rente kassiert

Celle Nach Tod des Vaters 33 Jahre lang Rente kassiert

Nach dem 33 Jahre lang verschwiegenen Tod des Vaters ist eine Frau aus der Lüneburger Heide mit dem Versuch gescheitert, 166 000 Euro an zuviel gezahlter Unfallrente zu behalten.

Celle. Nach dem 33 Jahre lang verschwiegenen Tod des Vaters ist eine Frau aus der Lüneburger Heide mit dem Versuch gescheitert, 166 000 Euro an zuviel gezahlter Unfallrente zu behalten. Wie das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschied, haftet die generalbevollmächtigte Tochter für die Auflösung des elterlichen Rentenkontos und muss das Geld zurückzahlen. Da weder Mutter noch Tochter der Versicherung den Tod des Vaters 1975 meldeten, floss die Unfallrente von zuletzt monatlich 510 Euro bis 2009 weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
SPD auf Gewerkschaftskurs
Bsirske fordert eine andere Steuerpolitik zur Finanzierung der sozialen Aufgaben und Investitionen.

Deutschland ist ein reiches Land - trotzdem zieht Martin Schulz mit dem Ruf nach mehr Gerechtigkeit in den Bundestagswahlkampf. Der SPD-Kandidat bekommt dafür nicht nur Zuspruch.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr