Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Obama: Keine Anzeichen, dass Massaker international gesteuert wurde

Washington Obama: Keine Anzeichen, dass Massaker international gesteuert wurde

Das Massaker von Orlando war nach Worten von US-Präsident Barack Obama weder Teil eines größeren Terrorplans noch international gesteuert.

Washington. Das Massaker von Orlando war nach Worten von US-Präsident Barack Obama weder Teil eines größeren Terrorplans noch international gesteuert. Obama sagte im Weißen Haus, es gebe aber Anzeichen, dass der Täter von verschiedenen Quellen über das Internet extremistisch inspiriert worden sei. Die Untersuchungen dauerten an. Obama war zuvor von Ermittlern und Anti-Terrorspezialisten informiert worden. Omar Mateen hatte in einem Schwulenclub in Orlando 49 Menschen getötet und 53 verletzt, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Orlando

Die US-Bundespolizei sucht nach dem Motiv für das Massaker in Orlando. Über den Täter werden neue Details bekannt. Er soll selbst mehrfach als Gast in dem bei Homosexuellen beliebten Club gewesen sein.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr