Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Obdachloser angezündet - Haupttäter zu Haftstrafe verurteilt

Berlin Obdachloser angezündet - Haupttäter zu Haftstrafe verurteilt

Knapp ein halbes Jahr nachdem ein schlafender Obdachloser in einem Berliner U-Bahnhof angezündet wurde, ist der Haupttäter zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden.

Berlin. Knapp ein halbes Jahr nachdem ein schlafender Obdachloser in einem Berliner U-Bahnhof angezündet wurde, ist der Haupttäter zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das Berliner Landgericht ließ in seinem Schuldspruch den Vorwurf des versuchten Mordes fallen und verhängte die Strafe gegen den 21-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Die Mitangeklagten zwischen 16 und 19 Jahren bekamen acht Monate Haft auf Bewährung bzw. vier Wochen Arrest und müssen gemeinnützige Arbeit leisten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prozess in Berlin
Die sechs jungen Männer sind wegen versuchten Mordes angeklagt. Mit einem Urteil wird am 13. Juni gerechnet.

Der Obdachlose schläft, als plötzlich neben seinem Kopf Flammen auflodern. Einige junge Männer in seiner Nähe ziehen sich Kapuzen über die Köpfe und gehen. Der Ankläger sieht einen Mordversuch, das Gericht scheint inzwischen anderer Auffassung zu sein.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr