Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Papst betet für Opfer des schweren Busunglücks in Spanien
Extra Papst betet für Opfer des schweren Busunglücks in Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 21.03.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat den Opfern des Busunglücks in Spanien und ihren Angehörigen sein Mitgefühl ausgesprochen. Das katholische Kirchenoberhaupt sei zutiefst traurig über die Nachricht von dem tragischen Verkehrsunfall, heißt es in dem Beileidstelegramm von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin. Der Papst bete für die Verstorbenen und wünsche den Verletzten eine schnelle Genesung. Bei dem schweren Busunglück im Nordosten Spaniens waren gestern 13 Studentinnen ums Leben gekommen, darunter nach bisherigen Erkenntnissen auch zwei Deutsche.

Mehr zum Thema

Schrecklicher Unfall in Spanien: Ein Reisebus gerät auf die Gegenfahrbahn und prallt mit einem Auto zusammen. Es gibt viele Tote. Unter den Fahrgästen waren laut den Behörden auch Deutsche - ihr Schicksal ist noch unklar.

21.03.2016

Tragisches Ende eines Studentenausflugs im Nordosten Spaniens: Bei einem schweren Busunglück sind 14 Menschen ums Leben gekommen, etwa 30 weitere wurden schwer verletzt.

20.03.2016

Beim schweren Busunglück in Spanien ist weiter unklar, ob auch Deutsche unter den Opfern sind. Laut Auswärtigem Amt ist es nicht auszuschließen, in dem Bus saßen Austausch-Studenten.

20.03.2016
Anzeige