Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Pariser Abgeordnete stimmen für Verlängerung des Ausnahmezustands

Paris Pariser Abgeordnete stimmen für Verlängerung des Ausnahmezustands

Die französische Nationalversammlung hat nach dem Anschlag von Nizza für die Verlängerung des Ausnahmezustands um sechs Monate gestimmt.

Paris. Die französische Nationalversammlung hat nach dem Anschlag von Nizza für die Verlängerung des Ausnahmezustands um sechs Monate gestimmt. Die Sonderrechte für die Behörden sollen damit bis Anfang 2017 in Kraft bleiben, wie die Abgeordneten nach Medienberichten in der Nacht entschieden. Die Regierung hatte nur eine dreimonatige Verlängerung vorgeschlagen, war dann aber der Forderung der Opposition gefolgt. Mit dem Gesetz könnten die Behörden weiter Hausarreste ohne Richterbeschluss anordnen, künftig sollen auch wieder Durchsuchungen ohne richterliche Anordnung möglich sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paris

Seit 2015 ist Frankreich mehrfach von Terroranschlägen erschüttert worden. Ein Überblick: 7. Januar 2015: Beim Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ sterben in Paris zwölf Menschen.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr