Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Pariser Abgeordnete stimmen für Verlängerung des Ausnahmezustands
Extra Pariser Abgeordnete stimmen für Verlängerung des Ausnahmezustands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 20.07.2016
Anzeige
Paris

Die französische Nationalversammlung hat nach dem Anschlag von Nizza für die Verlängerung des Ausnahmezustands um sechs Monate gestimmt. Die Sonderrechte für die Behörden sollen damit bis Anfang 2017 in Kraft bleiben, wie die Abgeordneten nach Medienberichten in der Nacht entschieden. Die Regierung hatte nur eine dreimonatige Verlängerung vorgeschlagen, war dann aber der Forderung der Opposition gefolgt. Mit dem Gesetz könnten die Behörden weiter Hausarreste ohne Richterbeschluss anordnen, künftig sollen auch wieder Durchsuchungen ohne richterliche Anordnung möglich sein.

dpa

Mehr zum Thema

Seit 2015 ist Frankreich mehrfach von Terroranschlägen erschüttert worden. Ein Überblick: 7. Januar 2015: Beim Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ sterben in Paris zwölf Menschen.

15.07.2016

Die Polizei in der Hauptstadt hat noch keine Erkenntnisse über mögliche Berliner Opfer des Terroranschlags von Nizza.

15.07.2016

Wie wartet man auf eine Nachricht, die das Leben für immer verändern könnte? An einer Berliner Schule werden nach der Terrornacht in Nizza zwei Schülerinnen und eine Lehrerin vermisst.

22.07.2016
Anzeige