Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Polizei geht in Berlin von Unfall mit Fahrerflucht aus
Extra Polizei geht in Berlin von Unfall mit Fahrerflucht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 11.11.2017
Berlin

Nachdem in Berlin ein Mann mit einem Mietwagen auf einen Fußweg gerast ist, geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel von einem „Verkehrsunfall mit Fahrerflucht“ aus. Er sagte der Deutschen Presse-Agentur, weitere Spekulationen würden sich verbieten, momentan spreche nicht viel für einen Anschlagsversuch. Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers lägen noch nicht vor. Ermittler hatten die Wohnung des Mannes durchsucht, der den Mietwagen geliehen hatte. Er wurde zuhause nicht angetroffen. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Mann erschießt in einer Kirche in Texas 26 Menschen und löst weltweit Entsetzen aus. Am Tag danach gibt es erste Hinweise auf ein Motiv. Und die Debatte um eine Verschärfung des Waffenrechts entbrennt erneut - aber Präsident Trump winkt ab.

07.11.2017

Ein Unbekannter soll Zeugenberichten zufolge in Berlin-Reinickendorf mit einem Auto auf eine Menschengruppe zugerast sein.

11.11.2017

Ein Mann fuhr in Berlin auf eine Gruppe Menschen zu. Verletzt wurde niemand. Terrorängste kamen hoch - doch laut Polizei war es kein Anschlag. Ursache für den Unfall war ein Ausweichmanöver.

11.11.2017