Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Polizei untersucht Chat zwischen Amokläufer und Ludwigsburger Schüler

München Polizei untersucht Chat zwischen Amokläufer und Ludwigsburger Schüler

Die Polizei untersucht einen Internet-Kontakt zwischen dem Amokläufer von München und einem 15-Jährigen, der einen Angriff auf eine Schule in Baden-Württemberg geplant haben soll.

München. Die Polizei untersucht einen Internet-Kontakt zwischen dem Amokläufer von München und einem 15-Jährigen, der einen Angriff auf eine Schule in Baden-Württemberg geplant haben soll. Es gebe einen Chat des 18-Jährigen Täters von München mit dem in der Nacht zum Dienstag festgenommen Jugendlichen aus dem Kreis Ludwigsburg, sagte ein Sprecher des bayerischen Landeskriminalamtes. Durch den Chat war die Polizei dem Schüler auf die Spur gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Für den Innenminister waren es „Explosionen von Gewalt“, die in München zum Tod von neun unschuldigen Menschen führten. Die Bluttat eines jungen Amokläufers schockt Deutschland. Eine Verbindung zum islamistischen Terrorismus sehen die Ermittler nicht.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr