Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Polizist vor Kölner Straßenbahn geschubst und getötet
Extra Polizist vor Kölner Straßenbahn geschubst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 10.02.2018
Anzeige
Köln

Ein Polizist ist in Köln vor eine fahrende Straßenbahn gestoßen und so getötet worden. Der 32-jährige Beamte war privat unterwegs, als er vom Täter zwischen zwei Wagen der Bahn geschubst wurde. Der Fahrer bemerkte das nicht, die Bahn überrollte ihn. Zwei Begleiter werden psychologisch betreut. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Videoaufnahmen der Überwachungskamera an der Haltestelle Chlodwigplatz zeigen das Verbrechen. Die Ermittler versuchen nun, das Gesicht des Schubsers aus den Aufnahmen erkennbar zu machen. Er war nach der Tat in der Menge untergetaucht.

dpa

Mehr zum Thema

Reifen sind nur rund und schwarz? Auf den ersten Blick mag sich am Schuhwerk unserer Autos in den letzten Jahrzehnten nur wenig geändert haben. Doch auch die Gummikocher und Profilschneider gehen mit der Zeit. Die Pneus werden peu a peu zu smarten Hightech-Produkten.

28.02.2018

Der mutmaßliche U-Bahn-Schubser von Köln steht noch vor Gericht, da geschieht es in der Stadt erneut: Ein Mann wird vor eine Straßenbahn geschubst und stirbt. Es ist ein Polizist.

10.02.2018

Ein 32-Jähriger ist in Köln von einer Stadtbahn überrollt und tödlich verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass jemand ihn zwischen die Waggons der Bahn stieß.

10.02.2018
Anzeige