Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Prozess gegen „Reichsbürger“ wegen versuchten Mordes
Extra Prozess gegen „Reichsbürger“ wegen versuchten Mordes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:42 09.10.2017
Halle

Ein sogenannter Reichsbürger muss sich von heute an wegen einer Schießerei mit einem Spezialeinsatzkommando vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Halle an der Saale wirft dem ehemaligen „Mister Germany“ unter anderem versuchten Mord vor. Er soll bei der Schießerei im August 2016 in Reuden einen SEK-Beamten am Hals getroffen haben. Lediglich dessen Schutzkleidung habe tödliche Verletzungen verhindert. Zu dem Vorfall kam es bei einer Zwangsräumung.

dpa

Mehr zum Thema

Der frühere Geheimagent Werner Mauss ist wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Damit muss der 77-Jährige nicht ins Gefängnis.

05.10.2017

Ohne das Opfer Kevin Großkreutz werden zwei junge Männer nach einer nächtlichen Prügelattacke auf den Fußballstar verurteilt. Sie hatten ihn krankenhausreif geschlagen. Sein Schwänzen als Zeuge bleibt derweil ohne Folgen.

05.10.2017

Berlin (dpa) – Zehn Jahre lag die Leiche des zerstückelten Berliner Rentners versteckt in einer Tiefkühltruhe in seiner eigenen Wohnung.

06.10.2017