Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Prozess um Feuerattacke: Bewährungsstrafe verlangt
Extra Prozess um Feuerattacke: Bewährungsstrafe verlangt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 13.06.2017
Anzeige
Berlin

Im Prozess um eine Feuerattacke gegen einen schlafenden Obdachlosen in Berlin hat der Verteidiger des 21 Jahre alten Hauptverdächtigen eine Bewährungsstrafe gefordert. Es kämen maximal zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung infrage, sagte Alexander Wendt. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen versuchten Mordes eine Gefängnisstrafe von vier Jahren gefordert. Angeklagt sind sechs junge Flüchtlinge aus Syrien und Libyen. Sie sollen versucht haben, einen Obdachlosen auf einer Bank im Kreuzberger U-Bahnhof Schönleinstraße anzuzünden.

dpa

Mehr zum Thema

Berlin (dpa - Im Prozess um eine Feuerattacke auf einen schlafenden Obdachlosen hat das Berliner Landgericht die Haftbefehle gegen fünf Tatverdächtige im Alter von 16 bis 19 Jahren aufgehoben.

09.06.2017

Der Obdachlose schläft, als plötzlich neben seinem Kopf Flammen auflodern. Einige junge Männer in seiner Nähe ziehen sich Kapuzen über die Köpfe und gehen. Der Ankläger sieht einen Mordversuch, das Gericht scheint inzwischen anderer Auffassung zu sein.

09.06.2017

Gericht will Telefonmitschnitte von Handys anhören, um mögliche weitere Bandenmitglieder ausfindig zu machen.

12.06.2017
Anzeige