Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Prozess um Feuerattacke: Bewährungsstrafe verlangt

Berlin Prozess um Feuerattacke: Bewährungsstrafe verlangt

Im Prozess um eine Feuerattacke gegen einen schlafenden Obdachlosen in Berlin hat der Verteidiger des 21 Jahre alten Hauptverdächtigen eine Bewährungsstrafe gefordert.

Berlin. Im Prozess um eine Feuerattacke gegen einen schlafenden Obdachlosen in Berlin hat der Verteidiger des 21 Jahre alten Hauptverdächtigen eine Bewährungsstrafe gefordert. Es kämen maximal zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung infrage, sagte Alexander Wendt. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen versuchten Mordes eine Gefängnisstrafe von vier Jahren gefordert. Angeklagt sind sechs junge Flüchtlinge aus Syrien und Libyen. Sie sollen versucht haben, einen Obdachlosen auf einer Bank im Kreuzberger U-Bahnhof Schönleinstraße anzuzünden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Berlin (dpa - Im Prozess um eine Feuerattacke auf einen schlafenden Obdachlosen hat das Berliner Landgericht die Haftbefehle gegen fünf Tatverdächtige im Alter von 16 bis 19 Jahren aufgehoben.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr