Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Prozess um Kreissägen-Mord gestartet

München Prozess um Kreissägen-Mord gestartet

Eine Pädagogin steht in München vor Gericht, weil sie beim Sex ihren Freund mit einer Handkreissäge umgebracht haben soll.

München. Eine Pädagogin steht in München vor Gericht, weil sie beim Sex ihren Freund mit einer Handkreissäge umgebracht haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft der 32-Jährigen vor, den Mann 2008 in ihrer Studenten-WG beim Sexspiel ans Bett gefesselt und ihn dann mit der Kreissäge attackiert und getötet zu haben. Sie soll ihm den Kopf abgeschnitten haben. Den Toten habe sie danach zugedeckt liegenlassen. Ihr nächster Freund fand die Leiche im darauffolgenden Jahr, als die Frau im Urlaub war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prozessbeginn
Polizisten im Garten einer Wohngemeinschaft in Haar bei München: Hier wurde die grausam zugerichtete Leiche gefunden.

Beim Sexspiel soll eine Pädagogin ihrem Freund mit einer Handkreissäge den Kopf abgeschnitten haben. Seine Leiche wird erst Jahre später gefunden. Nun beginnt der Prozess.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr