Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Radfahrer bei Raser-Unfall getötet - Autofahrer muss ins Gefängnis
Extra Radfahrer bei Raser-Unfall getötet - Autofahrer muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 23.05.2016
Anzeige
Köln

Der 26-jährige Radfahrer hatte keine Chance. Mit über 109 Stundenkilometern raste der Angeklagte vergangenen Juli in einem gemieteten Sportwagen auf die Ampel zu, touchierte einen Kleinwagen, verlor die Kontrolle und prallte mit dem Radfahrer zusammen. Drei Tage später starb dieser im Krankenhaus. Heute verurteilte das Kölner Landgericht den 27 Jahre alten Fahrer des Unfallwagens wegen fahrlässiger Tötung und vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten.

dpa

Mehr zum Thema

Eine Mutter und ihre Kinder sind in Hagen zufällig Opfer eines illegalen Autorennens geworden. Ein sechsjähriger Junge kämpft im Krankenhaus um sein Leben.

21.05.2016

Nach dem schweren Raserunfall in Hagen kämpft ein sechs Jahre alter Junge um sein Leben.

20.05.2016

Nach dem Unfall bei einem illegalen Autorennen in Hagen schwebt ein sechs Jahre alter Junge nach wie vor in Lebensgefahr. Sein Zustand sei unverändert, sagte ein Sprecher der Polizei.

21.05.2016
Anzeige