Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Razzia in Berliner Bordell wegen organisierter Kriminalität

Berlin Razzia in Berliner Bordell wegen organisierter Kriminalität

Nach der Razzia in Berlins größtem Bordell „Artemis“ hat die Staatsanwaltschaft von Vorwürfen zu organisierter Kriminalität, Ausbeutung und Gewaltanwendung gesprochen.

Berlin. Nach der Razzia in Berlins größtem Bordell „Artemis“ hat die Staatsanwaltschaft von Vorwürfen zu organisierter Kriminalität, Ausbeutung und Gewaltanwendung gesprochen. Oberstaatsanwalt Andreas Behm zog einen Vergleich mit dem Chicagoer Gangster Al Capone. Es gehe nicht um Bagatelldelikte, sondern um Taten, die das „System des illegalen Umfeldes“ bestätigen würden. Die Frauen seien „in Abhängigkeit gehalten und ausgebeutet“ worden. Es gebe auch direkte Bezüge zu der kriminellen Rockerbande Hells Angels.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Im Jahr 2015 gab es in MV weniger Wohnungseinbrüche. Weitere Angaben zur Kriminalität im vergangenen Jahr stehen in der Statistik, die Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstag in Schwerin vorstellt.

Caffier präsentiert Kriminalitässtatistik +++ Petitionsausschuss legt Jahresbericht vor +++ Beste Schülerzeitungen werden geehrt +++ Programm für Festspiele wird vorgestellt +++ Kommission legt Vorschläge zu Stasi-Unterlagen-Behörde vor

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr