Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Razzien in mehreren Bundesländern gegen Reichsbürger
Extra Razzien in mehreren Bundesländern gegen Reichsbürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 07.02.2017
Anzeige
Ingolstadt

In mehreren Bundesländern laufen seit dem Morgen Razzien in Objekten sogenannter Reichsbürger. Die Durchsuchungen von Staatsanwaltschaft und Polizei richteten sich gegen 16 Beschuldigte im Alter von 40 bis 62 Jahren, sagte Hans-Peter Kammerer vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt. Die Tatverdächtigen werden der banden- und gewerbsmäßigen Urkundenfälschung verdächtigt. Bei den Razzien sollen Beweismittel gesichert werden. Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Die Bewegung wird inzwischen bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet.

dpa

Mehr zum Thema

Mit dem Wurf eines Mülleimers hat ein Angestellter einer Tankstelle in Augsburg zwei maskierte Räuber in die Flucht geschlagen.

02.02.2017

Die Polizei hat eine Autoknackerbande geschnappt, die Lenkräder, Navis und Displays im Wert von rund einer Million Euro aus Autos erbeutet haben soll.

03.02.2017

Schlag gegen die vom Verfassungsschutz beobachtete Reichsbürgerszene: In drei Bundesländern wurden bei Razzien 15 Wohnungen und Geschäftsräume von sogenannten Reichsbürgern durchsucht. 16 Tatverdächtige sollen bandenmäßig Urkunden gefälscht haben.

07.02.2017
Anzeige