Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Rentner liegt zerstückelt in Kühltruhe - Angeklagter kassierte Rente
Extra Rentner liegt zerstückelt in Kühltruhe - Angeklagter kassierte Rente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 06.10.2017
Anzeige

Berlin (dpa) – Zehn Jahre lag die Leiche des zerstückelten Berliner Rentners versteckt in einer Tiefkühltruhe in seiner eigenen Wohnung. Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder begann am Berliner Landgericht, wurde dann aber vertagt. Trotzdem wurden viele Details zu dem grausigen Verbrechen bekannt. Dem 56-jährigen Angeklagten wird unter anderem Mord aus Habgier vorgeworfen. Der Mann, der sich das Vertrauen des 80-Jährigen erschlichen habe, soll sein Opfer in dessen Wohnung erschossen, in einer Kühltruhe versteckt und etwa zehn Jahre lang die Rente des Witwers von monatlich 2000 Euro kassiert haben.

Mehr zum Thema

Der frühere Geheimagent Werner Mauss ist wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Damit muss der 77-Jährige nicht ins Gefängnis.

05.10.2017

Ohne das Opfer Kevin Großkreutz werden zwei junge Männer nach einer nächtlichen Prügelattacke auf den Fußballstar verurteilt. Sie hatten ihn krankenhausreif geschlagen. Sein Schwänzen als Zeuge bleibt derweil ohne Folgen.

05.10.2017

Anfang des Jahres wird ein Berliner Rentner zerstückelt in einer Tiefkühltruhe gefunden. Heute nun beginnt der Mordprozess gegen einen 56-Jährigen am Landgericht der Stadt.

06.10.2017
Anzeige