Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien
Extra Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 20.12.2016
Anzeige
Moskau

Im Syrienkonflikt kommen die Außenminister aus Russland, der Türkei und dem Iran heute in Moskau zu Beratungen über die Lage im Bürgerkriegsland zusammen. Es ist das erste Treffen in diesem Format. Russland und der Iran sind Verbündete des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, während die Türkei gegen Assad ist und Einfluss auf die syrische Opposition hat. Überschattet werden die Verhandlungen von der Ermordung des russischen Türkei-Botschafters Andrej Karlow. Der Diplomat war bei einer Ausstellungseröffnung von einem türkischen Polizisten erschossen worden.

dpa

Mehr zum Thema

Das Attentat auf Russlands Türkei-Botschafter soll die bilateralen Beziehungen nicht trüben. Moskau und Ankara trauern gemeinsam. Doch in Russland ist auch Kritik zu hören. Hält die neue Harmonie?

20.12.2016

Der russische Botschafter in der Türkei ist bei einem Anschlag in Ankara getötet worden. Andrej Karlow sei seinen Verletzungen erlegen, teilte das Außenministerium in Moskau mit.

19.12.2016

Ein erschossener Botschafter - das wäre sonst Anlass für Verwerfungen, Sanktionen, vielleicht sogar Krieg. Doch Russland und die Türkei reagieren diesmal anders. Sie wollen ihre Machtstellung in Syrien sichern.

19.12.2016
Anzeige