Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schüsse an NSA-Geheimdienstzentrale - kein Terror

Fort Meade Schüsse an NSA-Geheimdienstzentrale - kein Terror

Ein Auto ist bei dem Versuch gestoppt worden, auf das Gelände des US-Geheimdienstes NSA in Fort Meade vorzudringen.

Fort Meade. Ein Auto ist bei dem Versuch gestoppt worden, auf das Gelände des US-Geheimdienstes NSA in Fort Meade vorzudringen. Nach Angaben des FBI wurde der mit drei Männern besetzte Wagen nach dem Durchfahren einer ersten äußeren Pforte aufgehalten. Dabei fielen Schüsse. Insgesamt gab es drei Festnahmen und drei Verletzte, nach Angaben der NSA aber nicht durch Kugeln. Es gebe keinerlei Anzeichen von Terrorismus, hieß es vom FBI. Die Hintergründe werden untersucht, genau wie die Frage, welches Ziel der Fahrer hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Untergetaucht seit Jahrzehnten
Die Bilder einer Überwachungskamera zeigen vermutlich die Ex-RAF Terroristen Burkhard Garweg (vorn) und Ernst-Volker-Staub (hinten) im Jahr 2015.

Drei Monate nach dem Ausdehnen der Fahndung nach drei untergetauchten Ex-RAF-Terroristen sind die Ermittler nach eigenen Angaben weiter ohne heiße Spur.

mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr