Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Schüsse auf Ausländer in Italien - Gentiloni: Gewaltspirale stoppen

Macerata Schüsse auf Ausländer in Italien - Gentiloni: Gewaltspirale stoppen

Nach Schüssen auf mehrere Ausländer im italienischen Macerata haben sich die Hinweise auf eine rassistisch motivierte Tat verdichtet.

Macerata. Nach Schüssen auf mehrere Ausländer im italienischen Macerata haben sich die Hinweise auf eine rassistisch motivierte Tat verdichtet. Medienberichten zufolge zielte der Täter aus seinem Auto ausschließlich auf dunkelhäutige Menschen. Medien berichteten von vier bis sieben Verletzten. Regierungschef Paolo Gentiloni rief die Italiener auf, dem Risiko einer Gewaltspirale entgegenzuwirken. „Hass und Gewalt werden es nicht schaffen, uns auseinanderzutreiben“, sagte Genteloni in Rom. Der Vorfall heizte vor den Wahlen am 4. März die politische Diskussion weiter an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Anhänger der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" bei einer Demonstration in Berlin.

Anhänger der Identitären Bewegung unterbrachen eine Veranstaltung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) mit dem „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS).

mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr