Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Schütze von Macerata wohl von Fremdenhass getrieben

Macerata Schütze von Macerata wohl von Fremdenhass getrieben

Der Schütze von Macerata hat nach Aussage des italienischen Innenministers Marco Minniti „offensichtlich“ aus Fremdenhass gehandelt.

Macerata. Der Schütze von Macerata hat nach Aussage des italienischen Innenministers Marco Minniti „offensichtlich“ aus Fremdenhass gehandelt. In der Provinzhauptstadt in der Region Marken hatte ein Bewaffneter aus einem Auto an mehreren Orten der Stadt auf insgesamt sechs Menschen geschossen und diese verletzt. Bürgermeister Romano Carancini zufolge waren allesamt dunkelhäutig. Der Verdächtige habe einen „rechtsextremistischen Hintergrund mit klaren Bezügen zum Faschismus und zum Nazismus“, sagte Minniti am späten Abend. Es handle sich um einen Einzeltäter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Anhänger der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" bei einer Demonstration in Berlin.

Anhänger der Identitären Bewegung unterbrachen eine Veranstaltung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) mit dem „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS).

mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr