Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Schwarzfahren: Verkehrsbetriebe warnen vor Verharmlosung

Berlin Schwarzfahren: Verkehrsbetriebe warnen vor Verharmlosung

Die Betreiber von Bussen und Bahnen haben gefordert, Schwarzfahrer auch künftig als Straftäter zu verfolgen.

Berlin. Die Betreiber von Bussen und Bahnen haben gefordert, Schwarzfahrer auch künftig als Straftäter zu verfolgen. Die Überlastung der Justiz dürfe kein Argument sein, das Fahren ohne Ticket zur Ordnungswidrigkeit herabzustufen, erklärte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen. Man könne nicht Justiz nach Kassenlage machen, sagte Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff. Bundesweit saßen nach Angaben des Verkehrsverbands 2016 etwa 7600 Menschen wegen Schwarzfahrens in Haft. Das seien nur drei Prozent der angezeigten Schwarzfahrer gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Im Autohaus „Chip4Power“ an der B 96 wurden jahrelang Versicherungen mit falschen Reparaturabrechnungen betrogen.

Über drei Jahre Knast für Autohausbesitzer wegen Betrugs / Viele Rüganer als Mittäter ermittelt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr