Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sohn von mexikanischem Kartellboss aus Gefängnis getürmt

Culiacán Sohn von mexikanischem Kartellboss aus Gefängnis getürmt

Der Sohn von einem der Anführer des Drogenkartells von Sinaloa ist aus einem Gefängnis in Mexiko geflohen.

Culiacán. Der Sohn von einem der Anführer des Drogenkartells von Sinaloa ist aus einem Gefängnis in Mexiko geflohen. Juan José Esparragoza Monzón alias „El Negro“ sei aus einer Haftanstalt in Culiacán getürmt, teilten die Sicherheitsbehörden mit. Gegen ihn lag ein Auslieferungsantrag der USA vor. „El Negro“ ist der Sohn von Juan José Esparragoza Moreno alias „El Azul“. Der ehemalige Polizist führte das Kartell gemeinsam mit dem an die USA ausgelieferten Joaquín „El Chapo“ Guzmán und Ismael Zambada Garcia alias „El Mayo“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Xalapa

Polizisten und Angehörige von Entführungsopfern haben im mexikanischen Bundesstaat Veracruz ein Massengrab mit mindestens 250 Schädeln entdeckt.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr