Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Sohn vor U-Bahn geschubst - Gericht weist Mutter in Psychiatrie ein

Hamburg Sohn vor U-Bahn geschubst - Gericht weist Mutter in Psychiatrie ein

Das Hamburger Landgericht hat eine Mutter, die ihren elfjährigen Sohn vor eine U-Bahn gestoßen hat, auf unbestimmte Zeit in die Psychiatrie eingewiesen.

Hamburg. Das Hamburger Landgericht hat eine Mutter, die ihren elfjährigen Sohn vor eine U-Bahn gestoßen hat, auf unbestimmte Zeit in die Psychiatrie eingewiesen. Die Tat sei schockierend, sagte die Vorsitzende Richterin Ulrike Taeubner. Die Strafkammer sei jedoch überzeugt, dass die Angeklagte wegen einer krankhaften Störung nicht schuldfähig sei. Sie habe Stimmen gehört, die ihr die Tat befahlen. Die 32-Jährige hatte ihren Sohn im Oktober vor eine U-Bahn gestoßen. Die überrollte den Jungen und verletzte ihn lebensgefährlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gera

Im Prozess um den qualvollen Tod der neunjährigen Leila in Jena kommt das Gericht erstmals heute zusammen. Hintergrund ist, dass die 4.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr