Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra „Spiegel“: Al-Bakr experimentierte schon im August mit Sprengstoff
Extra „Spiegel“: Al-Bakr experimentierte schon im August mit Sprengstoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 21.10.2016
Anzeige
Hamburg

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat nach „Spiegel“-Informationen schon Wochen vor der Festnahme und seinem späteren Suizid in Leipzig mit Sprengstoff experimentiert. Wie das Magazin berichtet, weisen darauf Spuren hin, die der 22-jährige Syrer Ende August in einem Apartmenthotel der Messestadt hinterlassen habe. Demnach wurde die Einrichtung durch das Hantieren mit Chemikalien stark beschädigt. Fotos aus der Küche zeigten Rußspuren. Der Hotelbesitzer habe nach Al-Bakrs Verschwinden Anzeige erstattet. Allerdings habe die Polizei den Vorfall nur als Sachbeschädigung eingestuft.

dpa

Mehr zum Thema

Vier unabhängige Experten sollen im Auftrag Sachsens Fehler bei der Fahndung nach dem Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr untersuchen. Auch die Umstände seines späteren Suizids sollen sie prüfen.

17.10.2016

Nach den Pannen im Fall des Terrorverdächtigen Dschabar al-Bakr beginnt heute die parlamentarische Aufarbeitung.

18.10.2016

Nach dem Suizid des terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr ist sein mutmaßlicher Komplize Chalil A. zum Bundesgerichtshof nach Karlsruhe gebracht worden.

18.10.2016
Anzeige