Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Spürhunde suchen vergeblich nach Überresten des Opfers von Höxter

Höxter Spürhunde suchen vergeblich nach Überresten des Opfers von Höxter

Die Suche nach Überresten der in Höxter vermutlich zu Tode gequälten Anika W. ist vergeblich geblieben.

Höxter. Die Suche nach Überresten der in Höxter vermutlich zu Tode gequälten Anika W. ist vergeblich geblieben. Mit zwei Leichenspürhunden hatte die Polizei in der Nähe des Hauses der mutmaßlichen Täter Angelika und Wilfried W. nach Knochen- oder Zahnfragmenten des Opfers gesucht. Die 47-jährige Tatverdächtige hatte angegeben, gemeinsam mit ihrem 46-jährigen Ex-Mann die Leiche der Frau aus Niedersachsen im Jahr 2014 zerstückelt, Körperteile im Kachelofen verbrannt und die Asche dann am Straßenrand verteilt zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bonn
Blumen und Kerzen erinnern in Bonn an den totgeprügelten Niklas.

Der in Bonn zu Tode geprügelte Niklas lag bereits am Boden, als ein Angreifer ihm auch noch gegen den Kopf trat. Eine Woche später starb der 17-Jährige. Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Aber nach seinen Komplizen wird noch gesucht.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr