Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Spuren von Rechtsextremist Böhnhardt im Fall Peggy entdeckt

Bayreuth Spuren von Rechtsextremist Böhnhardt im Fall Peggy entdeckt

Im Fall Peggy haben Ermittler eine spektakuläre Entdeckung gemacht: Auf einem Gegenstand am Fundort der Knochenreste des Mädchens hafteten Spuren des Rechtsextremisten Uwe Böhnhardt.

Bayreuth. Im Fall Peggy haben Ermittler eine spektakuläre Entdeckung gemacht: Auf einem Gegenstand am Fundort der Knochenreste des Mädchens hafteten Spuren des Rechtsextremisten Uwe Böhnhardt. Ob es eine direkte Verbindung zu dem Tod des Kindes gibt, ist aber noch unklar. Ebenso, ob es eine Verbindung zum NSU gibt. Böhnhardts Spuren befanden sich dem „Spiegel“ zufolge auf einem Stück einer Decke. Der Bayerische Rundfunk berichtete, das Stück Stoff habe die Größe eines Fingernagels. Die damals neunjährige Peggy war im Mai 2001 verschwunden, erst jetzt im Sommer waren Skelettteile aufgetaucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

An dem Skelett des neunjährigen Mädchens Peggy sind DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt gefunden worden.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr