Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Staatsanwalt: Obdachloser hätte qualvoll verbrennen können

Staatsanwalt: Obdachloser hätte qualvoll verbrennen können

Berlin (dpa) – Die Angeklagten sollen in der Weihnachtsnacht versucht haben, einen Obdachlosen anzuzünden - nun hat die Staatsanwaltschaft sechs der sieben jungen ...

Berlin (dpa) – Die Angeklagten sollen in der Weihnachtsnacht versucht haben, einen Obdachlosen anzuzünden - nun hat die Staatsanwaltschaft sechs der sieben jungen Männer einen heimtückischen und grausamen Anschlag vorgeworfen. Die 16- bis 21-Jährigen hätten billigend in Kauf genommen, dass der Mann in dem Berliner U-Bahnhof selbst hätte Feuer fangen und „qualvoll verbrennen“ können, hieß es in der Anklage zum Auftakt vor dem Landgericht. Die Verhandlung begann schleppend. Es gab Anträge von Verteidigern und Unterbrechungen. Sechs der Angeklagten müssen sich wegen versuchten Mordes verantworten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Für die Feuerattacke auf einen schlafenden Obdachlosen müssen sich in Berlin von heute an sieben junge Männer vor Gericht verantworten.

mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr