Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Fahrdienstleiter von Bad Aibling

Bad Aibling Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Fahrdienstleiter von Bad Aibling

Gut fünf Monate nach dem Zugunglück von Bad Aibling hat die Staatsanwaltschaft Traunstein Anklage gegen den Fahrdienstleiter erhoben.

Bad Aibling. Gut fünf Monate nach dem Zugunglück von Bad Aibling hat die Staatsanwaltschaft Traunstein Anklage gegen den Fahrdienstleiter erhoben. Sie wirft dem Mitarbeiter der Deutschen Bahn fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vor. Beim Zusammenstoß zweier Nahverkehrszüge waren am 9. Februar zwölf Menschen ums Leben gekommen. Fast 90 Insassen wurden verletzt. Es bestehe der Verdacht, „dass der Fahrdienstleiter durch die Nutzung eines Online-Computerspiels abgelenkt war“, teilte die Ermittlungsbehörde mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

In München ist der Fall Dominik Brunner noch immer präsent. Er starb durch Schläge, als er vier Kinder schützen wollte. Nun gibt es in der bayerischen Landeshauptstadt wieder zwei brutale Attacken.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr