Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sturm „Ophelia“ zieht weiter nach Schottland
Extra Sturm „Ophelia“ zieht weiter nach Schottland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:42 17.10.2017
Edinburgh

Nach dem wohl heftigsten Sturm in Irland seit 50 Jahren, kehrt das Land langsam in die Normalität zurück. Der irische Wetterdienst hob in der Nacht die rote Sturmwarnung auf. Die Schulen bleiben noch einen Tag geschlossen, die Universitäten sollen aber wieder öffnen. Busse und Züge sollen wieder fahren. Auch der Flughafen Dublin werde wieder öffnen, berichtete der Sender RTÉ in der Nacht. Der frühere Hurrikan „Ophelia“ hatte das öffentliche Leben im Land gestern Montag weitgehend lahmgelegt. Drei Menschen kamen ums Leben.

dpa

Mehr zum Thema

Donald Trump ist verärgert über Puerto Rico - so verärgert, dass er droht, die Hilfe für das von Hurrikan „Maria“ fast völlig zerstörte US-Außengebiet einzustellen.

12.10.2017

Ex-Hurrikan „Ophelia“ hat für Chaos an der irischen Westküste gesorgt. Dem Energieunternehmen ESB Networks zufolge waren um die Mittagszeit etwa 120 000 Menschen von der Stromversorgung abgeschnitten.

16.10.2017

Zwei Menschen sind bei Unfällen im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ ums Leben gekommen. Eine Frau starb, als ihr Auto im Südosten des Landes von einem umstürzenden Baum getroffen wurde.

16.10.2017