Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Terrorverdächtiger Salafist lebte zurückgezogen in Northeim

Terrorverdächtiger Salafist lebte zurückgezogen in Northeim

Northeim (dpa) – Der in Northeim unter Terrorverdacht festgenommene Salafist hatte in der niedersächsischen Kleinstadt zuvor ein nach außen unauffälliges Leben geführt.

Northeim (dpa) – Der in Northeim unter Terrorverdacht festgenommene Salafist hatte in der niedersächsischen Kleinstadt zuvor ein nach außen unauffälliges Leben geführt. Nach dpa-Informationen war der wegen diverser Delikte polizeibekannte 26-Jährige vor etwa zweieinhalb Jahren aus Berlin nach Northeim gezogen. Der arbeitslose Mann habe dort sehr zurückgezogen gelebt, hieß es. Die Polizei war dennoch auf ihn aufmerksam geworden. Der Mann wurde in Deutschland geboren und hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Er gab zu, dass er mit einer selbst gebauten ferngezündeten Bombe Polizisten oder Soldaten umbringen wollte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verdacht auf Anschlagsplanung
Polizeiautos während der Razzia in Göttingen am 9. Februar.

Die Generalstaatsanwaltschaft in Celle hat gegen zwei unter Terrorverdacht in Göttingen festgenommene Mitglieder der radikal-islamistischen Szene keine Handhabe.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr