Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Todesfahrt in Heidelberg: Polizei sucht nach Motiv
Extra Todesfahrt in Heidelberg: Polizei sucht nach Motiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 26.02.2017
Heidelberg

Nach der tödlichen Autofahrt in eine Menschengruppe in Heidelberg sucht die Polizei nach dem Motiv des 35-jährigen Tatverdächtigen. Der Mann soll zwei Fußgänger verletzt und einen 73-jährigen getötet haben, wie die Polizei mitteilte. Nach der Tat flüchtete der Mann zu Fuß und mit einem Messer bewaffnet, Polizeibeamte streckten ihn mit einem Schuss nieder. Laut Polizei gab es zunächst keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Zur Identität des Mannes teilten die Ermittler mit, dass es sich um einen Deutschen handele. Er sei wegen der Schussverletzung operiert worden.

dpa

Mehr zum Thema

Schüsse und Schrecken in Heidelberg: Ein Mann fährt mit seinem Auto am Rande der Altstadt in eine Menschenmenge und verletzt drei Fußgänger. Die Polizei muss schießen, um den mit einem Messer bewaffneten Mann zu stoppen. Die Hintergründe sind unklar.

25.02.2017

Ein Autofahrer hat auf einem Platz am Eingang zur Fußgängerzone in Heidelberg mehrere Fußgänger angefahren und ist mit einem Messer bewaffnet geflüchtet.

25.02.2017

Ein Fahrer ist mit seinem Auto im Zentrum von Heidelberg in eine Fußgängergruppe gefahren und dann mit einem Messer bewaffnet geflüchtet.

25.02.2017