Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Todesfahrt nach Hafenfest: Menschen sterben bei Bootsunfall
Extra Todesfahrt nach Hafenfest: Menschen sterben bei Bootsunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 27.08.2016
Anzeige
Apen

Beim nächtlichen Zusammenstoß zweier Sportboote sind zwei Menschen in Niedersachsen ums Leben gekommen. „Es sieht fast so aus, als ob die Boote übereinander gefahren sind“, sagte ein Polizeisprecher. Die beiden Todesopfer - eine 24-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann - hätten in dem gerammten Boot gesessen. Wahrscheinlich habe die Schiffsschraube den Bootsführer und die Insassin tödlich am Kopf verletzt. Bei dem Unfall wurde außerdem eine 23-Jährige lebensgefährlich verletzt. Fünf weitere Menschen kamen mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus.

dpa

Mehr zum Thema

Das hätte leicht noch schlimmer ausgehen können: Bei Osnabrück ist ein Güterzug in einen Bus gekracht. Der lange Gelenkbus stand mit seinem hinteren Teil auf den Schienen, als sich die Schranken schlossen.

24.08.2016

Ein BMW-Fahrer übersah am Donnerstag in Greifswald beim Abbiegen ein Motorrad und stieß mit ihm zusammen. Dessen Fahrer wurde dabei schwer verletzt und ins Uniklinikum gebracht.

26.08.2016

Kurz nachdem die beiden Männer die Frau und den Jungen am Freitag bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) aus dem Wagen befreit hatten, ging das Fahrzeug in Flammen auf und brannte vollständig aus.

26.08.2016
Anzeige