Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Tödliche Schüsse bei SEK-Einsatz - 31-Jähriger besaß Waffen
Extra Tödliche Schüsse bei SEK-Einsatz - 31-Jähriger besaß Waffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 07.07.2016
Anzeige
Groß Rosenburg

Ein 31 Jahre alter Waffenbesitzer ist bei einem SEK-Einsatz in Groß Rosenburg in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommen. Es habe eine Familienstreit gegeben, zu der die Spezialkräfte in der Nacht gerufen worden seien, sagte Oberstaatsanwalt Frank Baumgarten in Magdeburg. „Der 31-Jährige wurde durch Schüsse tödlich verletzt.“ Unklar sei, wer diese abgegeben habe. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung stammt der 31-Jährige aus einer Jäger-Familie. Baumgarten sagte dazu: Der Mann habe Langwaffen gehabt, die bei Jägern üblich seien.

dpa

Mehr zum Thema

Die ganze Nacht halten Angreifer ein Restaurant in der Hauptstadt von Bangladesch besetzt. Mehr als 30 Menschen sind in ihrer Gewalt. Dann greift die Polizei ein. Das Drama endet blutig.

03.07.2016

Das Schicksal der verschwundenen Peggy bewegt die Menschen seit 15 Jahren. Nun scheint zumindest klar: Die Neunjährige ist tot. Ein Pilzsammler fand Skelettreste. Vieles ist in dem Fall aber noch unklar.

04.07.2016

Die Verschärfung des Sexualstrafrechts hat ein klares Ziel: Die Nöte der Opfer sollen stärker berücksichtigt werden. Viele Frauen sehen sich ermutigt in einer Debatte, die zuletzt durch spektakuläre Fälle zusätzlich angeheizt wurde. Aber es gibt auch mahnende Stimmen.

07.07.2016
Anzeige