Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Tote Frau in Höxter - Ermittler rechnen mit längerer Spurensuche
Extra Tote Frau in Höxter - Ermittler rechnen mit längerer Spurensuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 03.05.2016
Höxter

Nach der Gefangenschaft und dem mysteriösen Tod einer Frau im ostwestfälischen Höxter stellen sich die Ermittler auf eine längere Spurensuche ein. Um das Gehöft der festgenommenen 46 und 47 Jahre alten Verdächtigen wurden Sichtschutzwände aufgestellt, damit in Ruhe gearbeitet werden könne, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur. Die Spurensicherung könne bis zu 15 Tage oder noch länger dauern. Auf einer Pressekonferenz in Bielefeld am Vormittag wollen sich die Ermittler auch „in Richtung von Vorstrafen“ der Verdächtigen äußern.

dpa

Mehr zum Thema

Wegen vermuteten Sozialbetrugs durchsuchen Ermittler Dutzende Pflegeheime und Kliniken in Norddeutschland. Es geht um eine Millionensumme. Sozialministerin Alheit spricht von einem Skandal.

30.04.2016

Stumm, meist unbeweglich hat der frühere Auschwitz-Wachmann seinen Gerichtsprozess verfolgt. Der 94-Jährige ist der 170 000-fachen Mordbeihilfe in dem Vernichtungslager angeklagt. Erstmals äußert er sich nun zu der Zeit, die er sein Leben lang verdrängen wollte.

30.04.2016

Uwe Dunkelmanns Alarmanlage meldete einen Einbruch / Da keine Spuren zu finden waren, musste er zahlen

30.04.2016