Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra UN-Sicherheitsrat bezeichnet Botschafter-Mord als Terrorakt
Extra UN-Sicherheitsrat bezeichnet Botschafter-Mord als Terrorakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:32 20.12.2016
Anzeige
New York

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat den Mord an Russlands Botschafter in der Türkei „auf das Schärfste“ verurteilt und als „Terrorangriff“ bezeichnet. Jeder dieser Terrorakte sei kriminell und durch nichts zu rechtfertigen, erklärte der aktuelle Vorsitzende des Sicherheitsrats, Román Oyarzun, aus Spanien in New York. Das Gremium sprach den Angehörigen des getöteten Diplomaten Andrej Karlow und der russischen Regierung tiefstes Beileid aus.

dpa

Mehr zum Thema

Das Attentat auf Russlands Türkei-Botschafter soll die bilateralen Beziehungen nicht trüben. Moskau und Ankara trauern gemeinsam. Doch in Russland ist auch Kritik zu hören. Hält die neue Harmonie?

20.12.2016

Der russische Botschafter in der Türkei ist bei einem Anschlag in Ankara getötet worden. Andrej Karlow sei seinen Verletzungen erlegen, teilte das Außenministerium in Moskau mit.

19.12.2016

Ein erschossener Botschafter - das wäre sonst Anlass für Verwerfungen, Sanktionen, vielleicht sogar Krieg. Doch Russland und die Türkei reagieren diesmal anders. Sie wollen ihre Machtstellung in Syrien sichern.

19.12.2016
Anzeige