Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra US-Behörden ermitteln nach Terrorakt von Orlando Verbindungen zum IS
Extra US-Behörden ermitteln nach Terrorakt von Orlando Verbindungen zum IS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 13.06.2016
Anzeige
Orlando

Einen Tag nach dem Massaker von Orlando mit 50 Toten und 53 Verletzten prüfen US-Behörden Verbindungen des Attentäters zur Terrormiliz IS. Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete das Massaker als erschreckend. „Unser Herz ist schwer, dass der Hass und die Bösartigkeit eines einzelnen Menschen über 50 Leben gekostet hat“, sagte Merkel am Rande der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Peking. Die genauen Hintergründe der Bluttat sind weiter unklar. Nach Darstellung des IS-Radiosenders Al-Bajan war der Todesschütze ein Kämpfer der Terrormiliz IS.

dpa

Mehr zum Thema

Die US-Bundespolizei sucht nach dem Motiv für das Massaker in Orlando. Über den Täter werden neue Details bekannt. Er soll selbst mehrfach als Gast in dem bei Homosexuellen beliebten Club gewesen sein.

14.06.2016

Der Massenmörder Omar Mateen (29) hat sich allem Anschein nach selber über das Internet radikalisiert. Anzeichen für internationale Zusammenhänge gibt es nicht. Trotzdem gießt das Massaker Öl in das Feuer des US-Wahlkampfs.

21.06.2016

Schon kurz nach dem Massaker im Schwulenclub „Pulse“ überschlagen sich die Spekulationen über die Motive des Täters. So mancher hat sich bereits eine feste Meinung gebildet - und schlachtet das Thema für politische Zwecke aus. Andere trauern nur.

20.06.2016
Anzeige